Mathematikmaterial

Mathematikmaterial

Der Hunderterteppich

Auf einem Feld sind 100 Quadrate eingezeichnet, worauf Kärtchen mit den Ziffern 1 bis 100 ausgelegt werden können.

Weitere Übungsmöglichkeiten sind das Auslegen der geraden und ungeraden Zahlen, das Auslegen aller Zahlen, die mit einer 5 enden usw..

Besondere Freude haben die Kinder mit den Orientierungsaufgaben, die mit einem Partner zusammen "erfühlt" werden durch das Begehen des Teppichs.

Das Goldene Perlenmaterial

Mit diesem Material wird dem Kind die Struktur des Dezimalsystems in anschaulicher Weise erfahrbar gemacht. Alle Mengen sind in Gruppen zu höchstens neun Einzeleinheiten zusammenzufassen. Ab der zehnten Einheit wechselt es in die nächste Kategorie.

Die Aufgaben damit sind sehr vielfältig. So kann eine erste Zuordnung von Zahl und Menge ebenso vollzogen werden wie sämtliche Grundrechenarten.

Der Satz Perlenmaterial

Dieses vielseitige Material wird zum Zählen, Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren und Dividieren verwendet. Es dient auch zur Vorbereitung auf das Potenzrechnen und Wurzelziehen.

Durch den Umgang mit dem Material erfahren die Kinder die Mächtigkeiten der verschiedenen Potenzen (Rechnen im Quadrat, Rechnen im Kubik).

Das Große Multiplikationsbrett

(auch Schachbrett genannt)

Ziel dieses Materials ist das Einüben von großen Multiplikationsaufgaben. Das Kind kann damit Multiplikationen von mehrstelligen Zahlen mit ein- bis vierstelligem Multiplikator üben. Besonders hilfreich ist der Umgang damit als Vorbereitung zum schriftlichen Multiplizieren.

Die Perlenstäbchen zur Multiplikation

Dieses Material gehört eigentlich zum Großen Multiplikationsbrett. Es wird in vollem Umfang gebraucht, um bei "großen" Aufgaben die entsprechende Anzahl an Perlenstäbchen auslegen zu können.

Unabhängig davon werden damit auch Multiplikationsreihen mit den dazugehörigen Ergebnissen ausgelegt.

Die Perlenstäbe kommen außerhalb der Multiplikation bei den übrigen Grundrechenarten an diversen Stellen zum Einsatz.

Geometrische Körper

Ziel der Arbeit mit diesem Material ist die Wahrnehmung und das Erkennen von geometrischen Körpern. Somit bietet es sich an als Vorbereitung auf die Stereometrie.

Aufgaben- und Kontrollkärtchen ermöglichen vielfältige Zuordnungen. Die Begrifflichkeit wird dabei wie von selbst geschult.

Bruchrechenkreise

Das Ziel dieser Arbeit ist die Handhabung und Darstellung von Brüchen sowie das Rechnen mit Brüchen in den Grundrechenarten.

Das Kind lernt mit den Bruchrechenkreisen die Gleichwertigkeit von Brüchen kennen und kann Berechnungen von gleichnamigen und ungleichnamigen Brüchen ausführen.

Numerische Stangen

Die abwechselnd rot und blau gefärbten Stangen dienen dem Zählen bis 10, sowie dem jeweiligen Zuordnen der passenden Ziffer. Die kleinen numerischen Stangen gebraucht das Kind auf dem Tisch bereits zu kleinen Additionen und Subtraktionen.

Punktspiel

Das Punktspiel ist die Fortsetzung des Goldenen Perlenmaterials zum Addieren ohne Hilfe eines Materials. Ziel ist das Erkennen und Einüben der Bündelung von jeweils zehn Einheiten zu einem höheren Stellenwert.

Markenspiel

Das individuelle Einüben aller Grundrechenarten ist mit diesem Material in unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden möglich. Passende Aufgabenkärtchen mit Lösung ergänzen diese Arbeit.

Neunerspiel

Unser Dezimalsystem muss jedes Kind grundlegend erfasst haben, um in Mathematik sicher zu werden. Dieses Spiel dient dem Erlernen der Rangordnung. Das Wechseln von zehn Einern in eine Zehn und umgekehrt wird von 1-1000 eingeübt.

Hölzerner Zahlensatz

Das vielseitige Material wird bei sämtlichen Zahlendarstellungen verwendet und begleitet vorwiegend die Arbeit mit dem Goldenen Perlenmaterial. Durch die unterschiedlichen Längen und Farben der aufgedruckten Zahlen wird gleichzeitig die Hierarchie im Dezimalsystem verdeutlicht.

Zahlensatz

Zahlensatz in Verbindung mit der Mengendarstellung mit Hilfe des Goldenen Perlenmaterials

Streifenbrett zur Addition

Die vertikale rote Linie hinter der Ziffer 10 lässt das Kind erfahren, dass alle Mengen über die 10 hinaus in eine Zehnerzahl und eine oder mehrere Einereinheiten zu zerlegen sind. Das Material dient in erster Linie dazu, dass alle Kombinationsaufgaben bis 18 nachvollzogen werden können und somit geübt und eingeprägt werden.

Seguintafeln I

Nachdem das Kind über das Goldene Perlenmaterial das Benennen von Mengen geübt hat, folgt die Zuordnung Zahlsymbol-Menge.

Die Seguintafeln I dienen dem Kennenlernen der Zahlensymbole von 11 bis 19 und dem Kombinieren dieser Zahlensymbole mit der entsprechenden Menge.

Seguintafeln II

Nachdem das Kind über das Goldene Perlenmaterial das Benennen von Mengen geübt hat, folgt die Zuordnung Zahlsymbol-Menge.

Die Seguintafeln II dienen dem Kennenlernen der Zahlensymbole von 11 bis 99 und dem Kombinieren dieser Zahlensymbole mit der entsprechenden Menge.

Kleines Multiplikationsbrett

Damit kann das kleine Einmaleins ausgelegt, eingeprägt und notiert werden.

Kleines Divisionsbrett

Mit diesem Material macht das Kind Divisionen, wobei der Dividend nicht größer als 81 und der Divisor und der Quotient nicht größer als 9 sind. Ziel des Materials ist es zu entdecken, welche Zahlen zwischen 1 und 81 teilbar sind ohne einen Rest.

Große Division

Mit diesem Material wird das Kind zur schriftlichen Division hingeführt. Es kann damit Divisionen erarbeiten, wobei der Dividend bis siebenstellig sein kann und der Divisor ein- bis vierstellig ist.

Multiplikationsaufgaben mit Tabellen

Mit Hilfe dieses Materials kann das Kind Grundaufgaben der Multiplikation im Zahlenraum bis 100 einüben und sich einprägen. Verschiedene Kontrolltafeln lassen auch die Umkehrungen der einzelnen Aufgaben erkennen und zeigen die Lösung.

Ziffern und Chips

Das Kind muss die Ziffern in die richtige Reihenfolge bringen und die dazugehörende Menge an Chips zuordnen. Es erlernt die Gruppen der geraden und ungeraden Zahlen.